Weihnachten 2012 steht vor der Tür – wo kaufen wir ein?

von Redaktion am 21. November 2012

Wie sieht das Konsumverhalten in Deutschland aus? Wo kaufen Menschen mehr ein? Im Internet oder in den Läden in der Stadt?

Wo geben wir unser Geld aus und wo sparen wir es?

Also, es gibt die einen Verbrauchen, die sich online informieren, jedoch dann in einem Geschäft kaufen, weil sie dort mehr Auswahl haben, die Ware anfassen können und sie denken, dass es leichter wäre, die Ware ( vor allem bei einem Weihnachtsgeschenk) wieder umzutauschen.

Und dann gibt es diejenigen, die es genau anders herum machen. Sie gehen in die Stadt oder in das Shopping-Center und schauen sich dort um, was es so alles gibt, was einem passt und was man gebrauchen könnte, vergleichen Preise und Qualität und suchen sich dann den günstigsten Preis im Internet, um es dann dort zu kaufen.

Laut einer Umfrage aus den USA werden 51% der Konsumenten online recherchieren und dann offline kaufen, während 44% sogar beides online machen, die Recherche sowie den Einkauf.

Das ergab eine erst kürzlich durchgeführte Umfrage von Google.

Quelle: Google, Infographic von Carlos Monteiro, November 2012

Die Umfrage belegt, dass Konsumenten mehr und mehr das Internet nutzen, um nicht nur zu recherchieren und sich zu informieren, was es für Produkte und Angebote gibt, sondern auch mehr über diesen Kanal einkaufen. Durch die ganzen Vergleichsportale und Meinungsseiten, vor allem im Reisebereich haben Konsumenten die Möglichkeit, sich ein Bild über die gekaufte Reise oder das gekaufte Produkt schon vor Kauf zu machen und können anhand dessen besser entscheiden, was zu Ihnen passt.

Dieser Trend wird in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen.

Previous post:

Next post: