Betrug mit Binären Optionen: So finden Sie einen seriösen Broker

von Redaktion am 10. Mai 2017

Der Handel mit Binären Optionen ist ein Trend, der sich mittlerweile schon über mehrere Jahre hinweg fortsetzt. Ein Ende ist dabei noch lange nicht in Sicht, denn immer mehr Menschen wollen ihr Finanzwissen zeigen und sich damit ein nettes Zubrot verdienen. Die Grundvoraussetzung hierfür liegt aber wiederum in einem seriösen Broker – und genau in dieser Hinsicht hat sich der Markt in den letzten Jahren nicht immer von seiner besten Seite präsentieren können. Wie Sie einen Betrug mit Binäre Optionen umgehen können, bzw. wie sich ein seriöser Broker definiert, verraten wir im Folgenden ganz genau.

Warum ist ein seriöser Broker so wichtig?

Wer sich für den Einstieg in den Handel mit Binären Optionen entscheidet, der sollte das immer nur bei einem seriösen und vertrauenswürdigen Broker tun. Der wichtigste Grund dafür liegt auf der Hand, schließlich steht beim Binäroptionenhandel vor allem die Rendite im Vordergrund. Ist der Broker aber keiner der seriösen Vertreter, können sich die Trader nicht immer auch auf die Auszahlung ihrer Gewinne verlassen. Das war aber nicht das einzige Argument, denn auch hinsichtlich des Spielerschutzes sind die seriösen Broker ihren Konkurrenten mehr als nur einen Schritt voraus. Sämtliche Ein- und Auszahlungen werden bei den zuverlässigen Anlaufstellen mit Hilfe einer Verschlüsselung abgesichert. Für Kriminelle besteht dann also keine Chance an die sensiblen Daten der Trader zu gelangen. Unterm Strich wird so also ziemlich schnell deutlich, weshalb für den Handel mit Binären Optionen immer nur ein sicherer und seriöser Broker gewählt werden sollte.

Tipps & Tricks: So finden Sie garantiert einen seriösen Broker

Wer sich einmal auf dem Markt der Broker für Binäre Optionen umgesehen hat, der wird eine große Anzahl an Adressen entdeckt haben. Nicht jedes Angebot ist gleichermaßen seriös und so gilt es, die besten Portfolios aus der breiten Masse herauszufiltern. Dabei sollten Sie immer auf verschiedene Kriterien achten, denn genau über diese definiert sich ein zuverlässiger und seriöser Broker. Welche das genau sind, verraten wir hier im Folgenden genau. Übrigens: Abkürzen lässt sich die Suche nach einem passenden Anbieter auch mit Hilfe von www.betrugstest.com, wo unzählige Broker hinsichtlich der Seriosität und weiterer Kriterien unter die Lupe genommen werden.

Lizenz sollte immer vorhanden sein

Um bei der Wahl eines Brokers ganz sicher gehen zu können, sollte in erster Linie nach der Lizenz des Unternehmens gesucht werden. Hierbei muss es sich nicht immer zwingend um eine Lizenz der BaFin handeln, dennoch sollten aber europaweit geltende Lizenzen vorhanden sein. Kann ein Broker diese Lizenzierung und Regulierung nicht vorweisen, sollte vom Angebot auf jeden Fall Abstand genommen werden, denn ein Betrug mit Binäre Optionen lässt sich dann nicht ausschließen. Anders ist es bei den lizenzierten Brokern, denn die werden bei ihrer Arbeit regelmäßig von den zuständigen Behörden überwacht und kontrolliert. Ist also eine Lizenz vorhanden, besteht überhaupt kein Grund zur Sorge.

Transparenz bei Kosten und Gebühren

Der zweite wichtige Aspekt bei der Wahl eines seriösen Brokers ist die Transparenz. Oftmals kann das Konto kostenlos erstellt werden, wobei unterschiedliche Kontotypen angeboten werden. Ist das der Fall, sollte immer klar sein, mit welchen Kosten oder Gebühren die Trader bei ihrem Konto zu rechnen haben. Gleiches gilt natürlich für den Handel an sich, der im besten Fall immer zu günstigen Konditionen möglich sein sollte. Fallen hier Gebühren an, ist auch dabei wieder eine transparente Auflistung aller Kosten wünschenswert. Kleiner Tipp: Es lohnt sich, bei den Kosten und Gebühren penibel zu vergleichen. Gerade auf lange Sicht lassen sich durch geringe Gebühren oftmals viele Euros sparen, die dann lieber in den Handel mit den Binären Optionen investiert werden können.

Trader-Kapital wird getrennt vom restlichen Firmengeld aufbewahrt

Auch wenn die Binäroptionen Broker gerade einen echten Boom erleben, kann es für den einen oder anderen Konzern natürlich auch schnell einmal bergab gehen. Ist das der Fall, sollten Sie als Trader aber nicht betroffen sein. Möglich gemacht wird dies durch eine getrennte Aufbewahrung des Kapitals. Heißt also konkret: Das Kapital der Trader wird separat vom restlichen Kapital des Unternehmens aufbewahrt. Sollte der Broker dann tatsächlich einmal in die Insolvenz geraten, ist das eingezahlte Geld der Trader nicht Teil der Insolvenzmasse. Durch diesen Schritt wird also ein hohes Maß an Sicherheit geboten, welches bei der Suche nach einem passenden Broker definitiv immer berücksichtigt werden sollte.

Auf den Risikohinweis wird verwiesen

Dass der Handel mit Binären Optionen aufgrund der horrenden Renditechancen als enorm attraktiv bezeichnet werden kann, steht vollkommen außer Frage. Nichtsdestotrotz bringt das Traden auch immer ein gewisses Risiko mit sich, schließlich sind die Kursentwicklungen noch immer ein Spekulationsgeschäft. Gerade unerfahrene Trader können sich aber wiederum schnell von der möglichen Rendite blenden lassen, so dass ein seriöser Broker immer einen Risikohinweis auf seiner Seite zur Verfügung stellen sollte. Hierbei handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe, die von allen vertrauenswürdigen Brokern auch eingehalten wird. Wirbt ein Unternehmen hingegen ausschließlich mit der möglichen Rendite und weist nicht auf die Verlustgefahren hin, spricht das keineswegs für eine seriöse Anlaufstelle.

Kundensupport ist zuverlässig und kompetent

Zu jedem guten und seriösen Broker gehört auch ein zuverlässiger Kundensupport, der sich um die Probleme und Belange der Trader kümmert. Dabei ist natürlich in erster Linie auf die Kompetenz zu achten, schließlich sollen die eigenen Fragen und Missverständnisse möglichst zügig aus dem Weg geräumt werden. Formuliert der Support also nur schwammige Antworten oder kann wohlmöglich gar nicht weiterhelfen, sollte ein anderer Kundendienst unter die Lupe genommen werden. Möchte ein Broker in dieser Hinsicht überzeugen, sollte der Kontakt zu den Mitarbeitern auf unterschiedlichen Wegen möglich sein. Eine telefonische Hotline und eine E-Mail-Adresse gehören im Prinzip zur Grundausstattung. Will ein Broker wiederum besonders überzeugen, steht auch ein Live-Chat zur Verfügung – und das im besten Fall in mehreren Sprachen, so dass die deutschen Trader keine sprachlichen Barrieren fürchten müssen.

Übrigens: Wirklich starke Broker stellen direkt auf ihrer Webseite oder in der Plattform einen FAQ-Bereich zur Verfügung, in welchem die häufigsten Fragen der Trader zu finden sind. Bei allgemeinen Fragen und Problemen ist dieser Weg oftmals die schnellste Methode, da ein Großteil der eigenen Fragen auch andere Trader bereits gequält hat.

Plattform arbeitet leistungsstark und übersichtlich

Ein seriöser Broker für Binäre Optionen definiert sich auch über seine Plattform. Dabei ist es ganz unerheblich, ob der Handel in einer Download-Plattform oder Web-basierten Variante angeboten wird. Wichtig ist lediglich dass diese Plattform zuverlässig arbeitet und den Tradern ein intensives Handelserlebnis bieten kann. Das bedeutet natürlich auch, dass eine gewisse Geschwindigkeit verlangt wird. Schließlich sind beim Trading nicht selten Entscheidungen in sekundenschnelle notwendig, bei denen sich schon geringe Verzögerungen enorm auswirken können.

Ist ein Demokonto vorhanden?

Um die Plattform des Brokers bereits vor dem ersten Investment unter die Lupe nehmen zu können, sollte ein Demokonto erstellt werden. Das ist in der Regel unkompliziert möglich und lässt sich innerhalb von wenigen Augenblicken abhaken. Eine Einzahlung von echtem Geld wird bei einem Demokonto nicht notwendig. Stattdessen erhält jeder Trader ein virtuelles Guthaben, mit dem dann der Handel gestartet werden kann. Ein solches Demokonto ist kein Pflichtangebot, dennoch unterstreichen die wirklich seriösen Broker auf diesem Wege, dass die Trader nichts zu befürchten haben und auch nichts „unter den Tisch gekehrt“ werden soll.

Lern-Bereich hilft zum Einstieg in den Handel

Ebenfalls kein „Must-Have“ aber dennoch schön, ist der Lern-Bereich bei einem Broker. Hiermit ist nicht der Hilfe-Bereich in der Kundenbetreuung gemeint, sondern ein separates Lern-Center, in welchem jeder Trader die Grundlagen des Handels erlernen kann. Neulingen hilft das erfahrungsgemäß ungemein, da hier auf leichte und verständliche Art und Weise alle Informationen auf einen Blick zu finden sind. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass auch erfahrene Trader immer wieder einmal im Lern-Bereich vorbeischauen, um sich hier auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen oder die eigene Handelsstrategie zu überarbeiten. Kurzum: Ein Lern-Bereich muss nicht zwingend vorhanden sein, sollte aber.

Gibt es einen Bonus für den Handel mit Binären Optionen?

Erfreuliche Nachrichten im Bezug auf die unterschiedlichen Portfolios gibt es bei einem Blick auf die Bonusangebote zu vermelden. Wer als neuer Trader bei einem Broker loslegen möchte, findet hier und da äußerst interessante und lukrative Angebote. Mit diesen lässt sich meist das Kapital vergrößern, wobei in einigen wenigen Fällen auch vollkommen kostenloses Kapital für den Handel geboten wird. Selbstverständlich gibt es aber auch hier wieder einige Unterschiede, so dass immer zuerst die Bonuskonditionen unter die Lupe genommen werden. Sind diese unfair oder nur schwer machbar, hilft immer ein Blick auf die Angebote der Konkurrenz.

Fazit: Seriöse Broker lassen sich schnell finden

Das Angebot an Brokern für den Handel mit Binären Optionen ist heutzutage groß wie nie. Grundsätzlich sind das für Trader natürlich erfreuliche Nachrichten, denn so kann aus dem vielfältigen Angebot ganz einfach das passende Portfolio herausgesucht werden. Wer einen Betrug mit Binäre Optionen umgehen möchte, sollte hierbei aber auf unterschiedliche Kriterien achten und seinen Fokus insbesondere auf die Lizenzen und Regulierungen legen. Selbstverständlich spielen aber auch die Arbeit des Kundensupports, die Aufbewahrung des Kapitals oder der Risikohinweis eine wichtige Rolle. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass der Handel ausschließlich bei seriösen Adressen aufgenommen werden sollte, denn nur hier besteht auch wirklich eine Garantie für die Auszahlung der Rendite.

Previous post: